Vogelsang in Schleiden

Blickpunkte

Blickpunkt 1
Urftsee
2,16 km² großer Stausee, der von der Urftstaumauer aufgestaut wird und eine maximale Länge von 7,85 km hat. Der Stauraum umfasst 47,75 Mio. m³.
Blickpunkt 2
Ehemaliger Schießstand
Teil des ehemaligen Truppenübungsplatzes, an dem Schießübungen stattfanden.
Blickpunkt 3
Krummenauel
Insel im Urftsee.
Blickpunkt 4
Ehemaliger Schießstand
Teil des ehemaligen Truppenübungsplatzes, an dem Schießübungen stattfanden.
Blickpunkt 5
Fackelträger
Symbolhafte Skulptur des "Dritten Reichs", die das rassistische Herrenmenschenideal im Nationalsozialismus verkörpert.
Blickpunkt 6
Lorbachtal
Nahe der Einmündung des Lorbachs in die Urfttalsperre stand früher das Hotel "Lorbachtal".
Blickpunkt 7
Urftseeroute (ehemalige Kreisstraße 7)
11 km langer Wanderweg entlang des östlichen Urftseeufers im Nationalpark Eifel.
Blickpunkt 8
Feuerwachturm Wolfgarten
Holzturm, der Überblick auf die Rheinebene bietet.
Blickpunkt 9
Urfttal
Die Urft ist ein ca. 50 km langer Fluss, der vor dem Bau der Rurtalsperre oberhalb von Rurberg in die Rur mündete.
Blickpunkt 10
Gemünd
Anerkannter Kneipp-Kurort und größter Stadtteil von Schleiden mit über 4.000 Einwohnern, südöstliches Tor zum Nationalpark Eifel.
Blickpunkt 11
Salzberg
Ortsteil von Gemünd
Blickpunkt 12
"Haus der weiblichen Angestellten"
Als Wohnheim für das nicht in der Region ansässige weibliche Hilfspersonal in Vogelsang errichtet. Das belgische Militär nutzte das Gebäude als Unterkunft für Offiziere.
Blickpunkt 13
Modenhübel
Unbewaldete Bergkuppe nördlich von Morsbach, 502 m hoch, am Rand des NLP Eifel, die einen schönen Rundblick bietet.
Blickpunkt 14
Herhahn
Ein zu Schleiden gehörender Höhenort (530 m ü. NN) mit ca. 500 Einwohnern.
Blickpunkt 15
Morsbach
Ein zu Schleiden gehörender Höhenort mit ca. 350 Einwohnern.
Blickpunkt 16
"Malakoff"
Der ehemalige Eingangs- und Wachbereich entstand in der zweiten Bauphase der "Ordensburg" ab 1937.
Blickpunkt 17
Belgische Kaserne "Van Dooren"
Auf den Fundamenten des geplanten monumentalen "Haus des Wissens" errichtete die belgische Militärverwaltung die Kaserne "Van Dooren".
Blickpunkt 18
Wahlerscheid (belgische Grenze)
Teil des Nationalparks Eifel an der belgischen Grenze.
Blickpunkt 19
Dreiborn
Landschaftlich reizvoll gelegenes Eifeldorf am Nationalpark Eifel.
Blickpunkt 20
Windpark Schleiden
Windkraft- Anlagen im Bereich Schleiden Schöneseiffen.
Blickpunkt 21
"Burgschänke"
Neben dem Schwimmbad ist die "Burgschänke" noch weitgehend im Originalzustand erhalten.
Blickpunkt 22
"Adlerhof"
Der "Adlerhof" bildete sowohl zur NS-Zeit als auch zur Zeit der militärischen Nutzung die "Kommandozentrale" der Anlage.
Blickpunkt 23
geplantes Dorf Vogelsang
1940 begonnene NS-Mustersiedlung für die Familienangehörigen des Personals der "Ordensburg", deren Rohbau-Ruinen heute noch im Gelände sichtbar sind.
Blickpunkt 24
Wollseifen
Das Gelände um das ehemalige Dorf Wollseifen wurde im August 1946 zum zentralen Sperrgebiet des Truppenübungsplatzes der britischen Rheinarmee erklärt. Der Ort musste binnen eines Monats geräumt werden.
Blickpunkt 25
Dreiborner Hochfläche
Erst seit dem 01.01.2006 wieder auf festen Routen für Wanderer zugängliche Wald- und Offenlandfläche des Nationalparks Eifel, die ursprünglich Teil des Truppenübungsplatzes war.
Blickpunkt 26
Forum West
Gebäudeteil von Vogelsang, in dem heute Räumlichkeiten von vogelsang ip untergebracht sind. Im Untergeschoß befand sich zur NS-Zeit die Bibliothek.
Blickpunkt 27
"Hundertschaftshäuser"
Die beiden Obergeschosse der lang gestreckten Bauten umfassten jeweils drei Schlafsäle für je 20 Personen, im Erdgeschoß befanden sich Gemeinschaftsräume und die sanitären Einrichtungen.
Blickpunkt 28
"Kameradschaftshäuser"
Wie die "Hundertschaftshäuser" waren auch die "Kameradschaftshäuser" Unterkunftsgebäude. 1934/35 wurden 10 gebaut, von denen zwei 1944 bei einem Luftangriff zerstört wurden.
Blickpunkt 29
Rurberg
Am Rursee gelegen, Naherholungsziel und touristisches Zentrum insbesondere für Wanderer, Radfahrer, Wassersportler und Biker sowie Sitz eines Nationalpark-Tores.
Blickpunkt 30
Steckenborn
Zur Gemeinde Simmerath gehörender Höhenort mit Blick auf den Rursee und den Nationalpark Eifel, 1505 erstmals urkundlich erwähnt.
Blickpunkt 31
Jägerhaus
Forsthaus aus 1848, an dem die Kreise Aachen und Düren aneinander grenzen.
Blickpunkt 32
Urftstaumauer
Als damals größte Staumauer Europas unter der Leitung des Aachener Professors Dr. Otto Intze von 1900-1905 gebaut. Ziele waren Hochwasserschutz, Niedrigwasserausgleich und Energieerzeugung. Höhe: 58,50 m, gehört heute zum Wasserverband Eifel-Rur.
Blickpunkt 33
Schwimmhalle
Als Teil der Sportanlagen von Vogelsang in den 1930er Jahren erbaut ist es noch weitgehend original erhalten.
Blickpunkt 34
Parkplatz Paulushof
Startpunkt z.B. für Wandertouren vorbei an Obersee, Urfttalsperre und Rursee.

Beschreibung

Anfahrt

Rad- und Wanderwege

Nächste Tourist-Information