Buchet "Dreiländerblick" in Prüm

Blickpunkte

Blickpunkt 1
Islek
Islek bezeichnet ein Gebiet in der Westeifel. Er umfasst weite Gebiete des Eifelkreises Bitburg-Prüm und Teile der Grenzgebiete von Luxemburg und Belgien. Das Gebiet setzt sich in den Ardennen fort und ist bekannt durch seine Naturschönheiten und einzigartigen Fernblicke. Der Name ist eine Ableitung vom ehemals fränkischen Ösling-Gau.
Blickpunkt 2
Windkraftanlagen bei Habscheid
Blickpunkt 3
Windkraftanlagen bei Heckhuscheid
Blickpunkt 4
Alfbachtal
Das "Alfbachtal", ein Naturschutzgebiet, beherbergt eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. Hier haben sich sogar der europäische Biber und der Schwarzstorch wieder angesiedelt.
Blickpunkt 5
Ösling
Als Ösling bezeichnet man den luxemburgischen Teil der Ardennen. Das Gebiet liegt ca. 450 bis 550m über NN. Kennzeichnend sind die tief eingeschnittenen Täler wie z.B. das Sauertal. Die höchste Erhebung liegt bei 560m ü.NN in der Nähe von Huldingen.
Blickpunkt 6
Winterspelt
Die Ortsgemeinde besteht aus 10 Ortsteilen und wurde erstmals 893 n.Chr. im Prümer Urbar erwähnt. Berühmt wurde der Ort durch Alfred Andersch und seinen Roman "Winterspelt", der 1977 verfilmt wurde.
Blickpunkt 7
Buchet/Ortsteil Weidinger
Sehenswert ist die Kapelle von Buchet, die durch die Form eines Buchenblattes dem Namen des Ortes angepasst ist.
Blickpunkt 8
Bleialf
Nur etwa 5 km von der deutsch-belgischen Grenze entfernt, liegt am Rande der Schneifel Bleialf, eine Ortschaft, deren Bergbaugeschichte etwa 2000 Jahre zurückreicht. Hier befindet sich eine der drei Bleierzlagerstätten der Eifel. Einen Besuch im Besucherbergwerk Mühlenberger Stollen sollte man nicht versäumen.
Blickpunkt 9
Oberes Ourtal
Die Our ist der Grenzfluss zwischen Deutschland, Belgien und Luxemburg. Im Oberlauf passiert sie als kleiner Bach die von Hecken umsäumten Weiden, um sich in ihrem Mittel- und Unterlauf mit zahlreichen Windungen bis zu 150m tief ins Gebirge einzuschneiden. Die Steilhänge sind mit Wald bewachsen. Bei Wallendorf mündet die Our in die Sauer.
Blickpunkt 10
Oberlascheid
Blickpunkt 11
Hohes Venn/Belgien
Das Landschaftsbild des Hohen Venns ist geprägt durch knorrige Moorbirken, vereinzelte Fichten und Kiefern sowie großflächige Pfeifengrasbestände. Zahlreiche Talsperren im Umfeld des Hohen Venns, die zusammen über eine Staukapazität von über 300 Mio. Kubikmeter verfügen, werden von diesem überdimensionalen Wasserspeicher gespeist.

Beschreibung

Anfahrt

Rad- und Wanderwege

Nächste Tourist-Information