Mühlenberg in Nettersheim - Marmagen

Blickpunkte

Blickpunkt 1
Windpark Schöneseiffen
Der Windpark bei Schleiden-Schöneseiffen zeigt die Richtung der Dreiborner Hochfläche an. Sie gehört zum Nationalpark Eifel. Auf den Offenlandflächen des ehemaligen Truppenübungsplatzes Vogelsang entwickelt sich nun ohne Eingriff des Menschen ein natürlicher Buchenwald.
Blickpunkt 2
Wahlen
Im Naturschutzgebiet "Hundsrück" bei Wahlen gibt es eine botanische Besonderheit. An den steilen Hängen blühen sehr zeitig die Küchenschellen, die stellenweise in großen Massen auftreten und mit ihren violetten Glocken bereits Ende März den Frühling einläuten.
Blickpunkt 3
Eifel-Blick "Feuerwachturm Wolfgarten"
Der Feuerwachturm in Schleiden-Wolfgarten steht mitten im Kermeter. Hier bietet sich eine herrliche Rundumsicht über dieses große Buchenwaldgebiet, das eines der Herzstücke des Nationalparks Eifel ist.
Blickpunkt 4
Kloster und Basilika Steinfeld
Das Kloster Steinfeld ist eines der am besten erhaltenen klösterlichen Baudenkmäler im Rheinland. Die Geschichte reicht über 1000 Jahre weit zurück. Kloster und Basilika laden zu einem Besuch ein. Die berühmte barocke Königs-Orgel lässt sich bei Gottesdiensten und einem der regelmäßig stattfindenden Orgelkonzerte erleben.
Blickpunkt 5
Urfttal
Das Urfttal ist reich strukturiert und Lebensraum vieler schützenswerter Tier- und Pflanzenarten. Der Schmetterlingspfad, die Brunnenstube "Grüner Pütz" und der Jugendzeltplatz laden zum Besuch ein.
Blickpunkt 6
Zingsheim
Reste eines römischen Matronenheiligtums, die am Ortsrand zu besichtigen sind, weisen auf die lange Geschichte des Ortes hin.
Blickpunkt 7
Eifel-Blick "Michelsberg"
Der 588 Meter hohe Michelsberg bei Bad Münstereifel-Mahlberg ist die Kuppe eines in der Zeit des Tertiärs vor rund 40 Millionen Jahren zuletzt ausgebrochen Vulkans. Er hat seinen Namen von einer Kapelle zur Michaelsverehrung.
Blickpunkt 8
Eifel-Blick "Enzenberg"
Vom Enzenberg blickt der Besucher über das Naturerlebnisdorf Nettersheim im malerischen Urfttal.
Blickpunkt 9
Sportanlage
Hier befindet sich der Sportplatz von Marmagen mit einer Beachvolleyball-Anlage
Blickpunkt 10
Eiffel-Platz, Alte Schule und Pfarrhaus
Der Platz ist nach dem Erbauer des Eiffelturms in Paris, Alexandre Gustave Eiffel, benannt. Seine Vorfahren stammten aus Marmagen.
Blickpunkt 11
katholische Pfarrkirche St. Laurentius
Anfang des 16. Jahrhunderts wurde in Marmagen eine Kirche im spätgotischen Stil erbaut, von der heute nur noch der Chor und die Taufkapelle erhalten sind. Große Teile der heutigen Kirche stammen aus dem 19. Jahrhundert.
Blickpunkt 12
Villa Hubertus
Die Villa Hubertus ist ein herrschaftlicher Villenbau, umgeben von einer Parkanlage.
Blickpunkt 13
Burg Marmagen
Die Burg Marmagen ist eine ehemals von Wassergräben umzogenene, wehrhafte Burganlage mit mittelalterlichen Ursprüngen.
Blickpunkt 14
Eifelhöhen-Klinik
Die 1975 eröffnete Einrichtung verfügt über langjährige Erfahrung in der Rehabilitation. Auf dem Parkgelände im Vordergrund liegt der barrierefreie Landschaftspfad.
Blickpunkt 15
Naturerlebnisgebiet Marmagen
Im Naturerlebnisgebiet laden die Feuchtbiotope im Tal des Marmagener Baches zu Naturbeobachtung und Erholung ein. Im Mai und Juni ist das Naturschutzgebiet Gillesbachtal von einem Blütenteppich aus Orchideen überzogen. Die "Fuchshöhle" ist eine Höhle im Dolomitkalkstein, deren beide Kammern durch einen Gang verbunden sind.

Beschreibung

Anfahrt

Barrierefreiheit

Rad- und Wanderwege

Nächste Tourist-Information